<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=44935&amp;fmt=gif">

Führungskraft sein, unabhängig deiner Position

Von | Veröffentlicht am | 8 Minuten Lesedauer
<span id="hs_cos_wrapper_name" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_meta_field hs_cos_wrapper_type_text" style="" data-hs-cos-general-type="meta_field" data-hs-cos-type="text" >Führungskraft sein, unabhängig deiner Position</span>
Trello ausgewähltes Bild

Es gibt bestimmte Aufgabengebiete, die sich automatisch für eine Mitarbeiterführung eignen. Bist du beispielsweise Manager eines 10-köpfigen Teams und für die Überwachung verantwortlich, kannst du darauf wetten, dass es in deiner Position Möglichkeiten gibt, deine Führungsqualitäten unter Beweis zu stellen.

Jedoch musst du keine Führungsposition innehaben, um deine Führungsfähigkeiten zu steigern und zu demonstrieren.

Es gibt viele Optionen, in jeder Phase der Karriere federführend zu sein — unabhängig deiner Rolle, deines Titels oder deiner beruflichen Verantwortung.

Aber wie genau lautet diese Strategie? Lass uns also gemeinsam erörtern, wie du eine Führungskraft werden kannst — unabhängig deiner Position.

Warum es wichtig ist, Führungsqualitäten zu demonstrieren

Bevor du dich auf die Rolle einer Führungskraft einlässt, ist es wichtig zu verstehen, warum Führungsqualitäten in jeder Phase einer Karriere wichtig sind.

Der Hauptgrund: Wenn du zu einer Führungsposition heranwachsen möchtest, musst du deinen Vorgesetzten und Kollegen zeigen, dass Teamführung bereits zu deinen Qualitäten gehört — unabhängig deiner aktuellen Berufsbezeichnung. In jeder Phase deiner Karriere als Leader aufzutreten, zeigt deinen Führungskräften, dass du bereit bist, deine Führungsrolle und deine Verantwortung zu erweitern.

Shakira-GIF

"Das Demonstrieren Ihres Führungspotentials ist in jeder Phase der Karriere wichtig, da Sie nie wissen, wer Sie beobachtet", sagt Frau Dr. De'Andrea Matthews, Direktorin für Vielfalt und Integration an der Wayne State University und Empfängerin des Education Award für Bildung und Lernen der Top 100 Leader des Global Forums. Frau Dr. Matthews begann ihren Werdegang bei Wayne State als Technikerin. Dies sollte aber eine vorübergehende Rolle sein. Sie etablierte sich als Führungskraft in jeder Phase ihrer Karriere an der Universität und erreichte so schließlich ihre derzeitige Führungsposition. "Eventuell gibt es in Ihrem Unternehmen oder durch Ihre Kontakte Möglichkeiten, die Ihnen Türen öffnen können für ein nächstes Interview oder einen ersten Schritt in Richtung Ihrer Karriere."

Lauren-Kristine Pryzant, eine Business-Coachin, die sich auf Zusammenarbeit mit aufstrebenden Führungskräften spezialisiert hat, erklärt in ähnlicher Weise: "Jeder Job, den Sie ausüben, ist eine Vorbereitung auf Ihre nächste Rolle. Oft möchten Arbeitgeber Mitarbeiter einstellen oder fördern, die bereits über die erforderlichen Manager-Fähigkeiten verfügen. Je öfter Sie Ihr Führungspotenzial unter Beweis stellen, desto eher werden Sie für den nächsten Schritt wahrgenommen."

Natürlich ist es ein Muss, sich als Führungskraft zu bewähren — unabhängig von deiner Rolle oder deiner Berufsbezeichnung. Aber wie genau geschieht das?

Proaktivität bei der Führungsübernahme ...

Eine der häufigsten und wichtigsten Fähigkeiten einer guten Führungskraft ist, Initiative zu haben. Wenn du also eine Leader-Position einnehmen möchtest, zeige Ärmel-hoch-Mentalität, gehe deine Aufgaben proaktiv an und handle!

Erkennst du etwas, das an deinem Arbeitsplatz verbessert werden kann, z.B. der Kommunikationsprozess oder ein Einreich-System abgeschlossener Arbeiten? Warte nicht darauf, dass jemand es bemerkt und ändert! Ergreife stattdessen die Initiative und schlage deine Änderungsideen vor!

"Sei du die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt", sagte einmal ein kluger Kopf. 😉

„Erkennen Sie eine effiziente Vorgehensweise, dokumentieren Sie diese mit allen Daten. Dies unterstützt Ihre Idee und bereitet Sie auf das Präsentieren Ihres Verbesserungsvorschlages vor“, sagt Frau Dr. De'Andrea Matthews. "Auch wenn Ihre Idee nicht sofort akzeptiert wird, wird die Führungsebene jedoch erkennen, dass Sie proaktiv über das Unternehmen nachdenken und, dass Sie mit Zeit und Ressourcen effizient umgehen können."

Wenn die Unternehmensleitung beschließt deine Vorschläge voranzutreiben, solltest du darüber nachdenken, dich freiwillig einzubringen, um diese Vorschläge zu verwirklichen.

Durch deine Proaktivität und das Ergreifen der Initiative, zeigst du deinem Führungsteam deine Bereitschaft, Führung und Verantwortung zu übernehmen. Diese Schritte können dir dabei helfen, deine Karriere voranzutreiben.

... aber überschreite nicht deine Grenzen

Es ist richtig, du möchtest deinem Vorgesetzten zeigen, dass du das Zeug eines Leaders hast — Dies bedeutet jedoch nicht, dass du Spitzenprojekte startest, Änderungen vornimmst und Verantwortung an dich ziehst, für die du derzeit noch nicht über die erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen verfügst.

"Achten Sie darauf, die Grenzen Ihrer Position nicht zu überschreiten", sagt Lauren-Kristine Pryzant.

Grenzen-GIF

Sprich mit deinem direkten Vorgesetzten, bevor du Führungsprojekte oder Verantwortlichkeiten übernimmst. Teile offen mit, dass du bereit bist, eine Führungsrolle zu übernehmen und erkundige dich, wie dies innerhalb der Rahmenbedingungen deiner aktuellen Rolle funktionieren könnte. Beispielsweise könntest du bei einem neuen Projekt oder einer neuen Initiative innerhalb des Unternehmen helfen. Auch wenn dies nicht direkt mit deiner täglichen Verantwortung zusammenhängt, besteht eventuell die Möglichkeit, dass anderen Teams oder Abteilungen bemerken, dass du dich einbringst.

Du solltest auch in Betracht ziehen, in deinem Unternehmen einen Mentor für Führungskräfte einzubeziehen. Ratschläge von einer Führungskraft einholen und ihr über die Schulter schauen, um von ihr zu lernen, können deine Führungskompetenzen weiterentwickeln. Aufgrund deiner Führungskräfteentwicklung wirst du zu einem Leader. "Eine gute Führungskraft muss zuerst lernen, einem guten Beispiel zu folgen", sagt die Autorin Dr. De'Andrea Matthews.

Wesentliches ist nicht immer sichtbar

Mitarbeiterführung hat zwei Seiten. Das erste ist die sichtbare Ebene, zum Beispiel die Leitung eines Projekts oder die Leitung einer Vollversammlung. Ein Teil der Führungstätigkeiten aber finden im Hintergrund statt. Es ist die unsichtbare Arbeit hinter den Kulissen, die entscheidend ist, aber nicht immer anerkannt wird — sie ist genauso wichtig wie die sichtbaren Aspekte der Führungskapazität.

Wenn du dich heute auf eine Führungskraft-Tätigkeit vorbereiten willst, ist eines der besten Dinge, die du tun kannst, dich hinter den Kulissen vorzubereiten — das bedeutet viel Lesen.

"Ein Leader sollte ein Leser sein, denn Literatur und Weiterbildung gehören zu den Führungskompetenzen und erfordert Disziplin", sagt Frau Dr. Matthews.

Katzen-GIF

Widme einige Stunden pro Woche dem Lesestoff der Materien, die dich zu einer besseren Führungskraft machen. Ob es sich um digitale Inhalte, Berichte oder Blogbeiträge handelt, oder um Lektüre in Buchform ist dabei nebensächlich. Tendierst du eher zum auditiven Lerntyp, dann bieten sich viele Podcasts mit Themen wie "Führungskräfteentwicklung" oder "die Fähigkeiten einer Führungskraft" an.

Auch solltest du sicherstellen, dass dein Lesestoff das Ohr am Puls der Zeit hat, also über die neuesten Entwicklungen und Ereignisse deiner Branche und deines Unternehmens informiert.

"Bleibe über Branchentrends, wichtige Branchennachrichten und die möglichen Auswirkungen auf dein Fachgebiet und/oder deiner Position auf dem Laufenden“, schlägt Dr. De'Andrea Matthews vor. "Dieses Wissen ist für Sie nützlich und diejenigen, die in Ihrer Hörweite sind, werden bemerken, dass Sie sich weiterbilden."

Quintessenz: Je mehr du liest, desto mehr wirst du wachsen — als Person und als Führungskraft.

Halte nichts hinter dem Berg

Als Führungskraft aufzutreten, bringt ein gewisses Maß an Selbstzufriedenheit. Es fühlt sich ziemlich gut an zu wissen, dass man sich angestrengt, mehr Verantwortung und Schritte übernimmt, um sich und sein Team zu verbessern.

Aber all diese unternommenen Anstrengungen werden dir nicht helfen, als Führungskraft in deinem Unternehmen zu wachsen, wenn niemand davon erfährt.

Eigenwerbung (auch bekannt als "Halte nicht hinter'm Berg") ist für viele Menschen unangenehm. Du musst auf deine Erfolge hinweisen und deine Vorgesetzten genau wissen lassen, was du unternimmst, um mehr Führungsverantwortung in deine derzeitige Situation zu integrieren. Dieses Vorgehen ist wichtig, wenn du deine Bemühungen für dein Karrierewachstum nutzen möchtest.

Wenn du dich schwer tust, deine Erfolge und Bemühungen ins Rampenlicht zu rücken, beginne mit folgendem Schritt: Bestätige und lobe die Erfolge anderer Teammitglieder! Dr. Lindsey Lathrop-Ryan, MBA, Business Coachin und Mitbegründerin von Genclusive, erklärt folgende Taktik: "Normalisieren Sie Eigenwerbung für sich und Ihr Team… und etablieren Sie die regelmäßige Übung: Erfolge miteinander teilen.“ Frau Lathrop ist auch eine globale Moderatorin von #IamRemarkable, einer Google-Initiative, die Frauen und anderen unterrepräsentierten Gruppen die Möglichkeit gibt, ihre Erfolge am Arbeitsplatz zu feiern.

"Es kann so einfach sein, das wöchentliche Teammeeting mit einem schnellen Start-Ritual der Erfolge zu beginnen. Auf diese Weise üben sich alle darin, ihre Siegen laut auszusprechen oder in einem Chat sich mit den Kollegen auszutauschen.“ — Lindsey Lathrop

Wenn du dich mit dem Teilen der Erfolge innerhalb der Gruppe vertraut gemacht hast, fällt es dir zukünftig leichter, offen über deine Leistungen zu sprechen und sie anderen mitzuteilen. Dies fördert Führungsqualitäten und Verantwortlichkeiten.

"Ich empfehle, die Zeit für 'Selbstmarketing' in Ihrem Kalender zu blockieren", sagt die Coachin Lindsey Lathrop-Ryan. "Suchen Sie in dieser Zeit nach Möglichkeiten, Ihre Führungskräfteentwicklungen und -erfolge in den Mittelpunkt zu stellen, zum Beispiel: Sie können ein Treffen mit Ihrem Manager planen, um Ihre jüngsten Führungsprojekte zu besprechen, einen Blogbeitrag für Führungskräfte verfassen und sich an Ihr Content-Team wenden, um zu prüfen, ob Sie diesen Beitrag in Ihrem Unternehmensblog oder im Mitarbeiter-Kanal Slack veröffentlichen.“

Der springende Punkt ist, um als Führungskraft gesehen zu werden, musst du dir Sichtbarkeit als Führungskraft verschaffen. Nimm dir wöchentlich Zeit, um dich im Rampenlicht zu präsentieren — auch wenn es anfangs unangenehm zu sein scheint.

Werde ein Leader, strebe nach oben

Wenn du dich in einer Junior-Position befindest, kann es schwierig sein, herauszufinden, wie du aktuell mehr Führungsverantwortung übernehmen kannst. Wen solltest du auch leiten, wenn du die Junior-Person in der Abteilung bist?

Fakt ist, du musst keine Mitarbeiter unter dir haben, um als Führungskraft zu agieren. Eine der effektivsten Möglichkeiten besteht darin, sich zu Beginn der Karriere als Führungskraft zu etablieren. "Lerne, wie man führt!" sagt Douglas E. Noll, Berater für Führungskräfteentwicklung. Führungskapazitäten sollte man am Beispiel von Personen in deiner Firma entwickeln, die in ihrer Karriere weiter fortgeschritten sind (wie z.B. Manager oder Vorgesetzter) — von ihnen Wege annehmen, um deine Führungsqualitäten zu verbessern, und deine Arbeit zu einem zufriedenstellenden Job zu machen. "Ihr Chef braucht Sie, um Probleme vorauszusehen, sie zu erkennen und um Lösungen anzubieten“, sagt Douglas E. Noll.

"Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie eine führende Rolle übernehmen können, stellen Sie sich folgende Frage: 'Welche Fähigkeiten und Kenntnisse benötigt eine Führungskraft, welche besitzt Ihr Chef?' Genau die, erlerne und beherrsche!“, sagt Noll.

"Oder möchten Sie einen teamorientierten Ansatz für die Führung verfolgen, dann fragen Sie sich möglicherweise: 'Was könnte Ihre Abteilung oder Ihr Team effektiver, produktiver und profitabler machen?' — Dann lernen Sie, was gebraucht wird, um bessere Ergebnisse zu erzielen," beantwortet Douglas E. Noll.

Vielleicht erkennst du Schwierigkeiten deines Managers, die tägliche E-Mail-Flut zu bearbeiten und ergreifst die Initiative, ein E-Mail-Verwaltungstool zu finden. Zur Problemlösung erstellst du eine Präsentation, in der die Vor- und Nachteile der einzelnen Tools abgewogen werden.

"Führen" ist eine großartige Möglichkeit, deine natürlichen Führungskompetenzen zu demonstrieren, selbst wenn du dich am Anfang deiner Karriere befindest. Es kann deinem Manager zeigen, dass du für den nächsten aufsteigenden Schritt bereit bist.

"Durch das Erlangen von Führungskompetenzen zeigen Sie vor allem, dass Sie die Investition wert sind, eine Führungskraft zu werden“, berichtet Noll. „Und wenn eine Stellenpromotion ansteht, an wen wird man sich wohl erinnern? Diese Frage ist einfach zu beantworten: An die Person, die das größte Potenzial einer Führungskräfteentwicklung gezeigt hat.“

Sei der Anführer, der du sein möchtest, unabhängig deiner Position im Organigramm des Unternehmens

Es spielt keine Rolle, welche Position du einnimmst, welche Berufsbezeichnung du hast oder wie viele Personen in deinem Unternehmen an dich Bericht erstatten. Du kannst Fähigkeiten einer Führungskraft entwickeln, der Leader sein, der du sein möchtest. Nimm dir diese Tipps für eine gute Ausgangsposition! Also, worauf wartest Du? Mach dich auf und zeige deine Fähigkeiten zu einer Führungskraft — egal auf welchem Level du bist!


Lass uns deine Meinung wissen. Es wäre gut von dir zu hören. Du findest uns auf Twitter (@trello)!

Nach oben

Verwandle deine Teamproduktivität

Entdecke die flexiblen Trello-Funktionen und -Integrationen und setze mit deinem Team zum Höhenflug der Produktivität an.

Hier kannst du loslegen