Die 15 besten Produktivitäts-Apps für deinen Alltag

Produktivitäts Apps

Laut Experten sind dies die 15 besten Produktivitäts-Apps, mit denen du den ganzen Tag wie geschmiert arbeiten kannst. Lass dir morgens einheizen und bringe deinen Tag reibungslos zu Ende.

Endloses Scrollen.

Das ist wahrscheinlich deine Erfahrung bei der Erkundung der Welt der zum Download verfügbaren Produktivitäts-Apps. Von Zeiterfassungsprogrammen bis zu To-Do-Listen gibt es da draußen Unmengen an Ressourcen für alle, die Produktivität lieben (oder danach streben). Davon kann jeder leicht überwältigt werden, ganz zu schweigen von jemandem, der neu auf dem Gebiet ist.

Doch der Gewinn, den die Entdeckung einer neuen, funktionierenden Produktivitäts-App mit sich bringt, ist die Mühe auf jeden Fall wert! Deshalb wollte ich meine Liebe zu Produktivitäts-Apps teilen, zusammen mit ein paar Anregungen, die ich in meinem Alltag hilfreich finde, und über die ich in meinem YouTube Channel spreche.

Produktivitäts-Apps für den Vormittag

nützliche Apps

Der Start in den Tag besteht meistens aus einer Durchsicht meiner To-Do-Liste nach einer kurzen Meditation.

Trello und Todoist sind meine Standard-Apps für persönliches Aufgaben- und Projektmanagement. Eine schnelle, fünf- bis zehnminütiger Durchsicht zu Beginn des Tages lässt mich die wichtigen Aufgaben des Tages organisieren. Ein Merkmal, das ich an Todoist und Trello besonders schätze, ist ihre offline-Funktionalität, durch die ich jederzeit auch ohne Internetverbindung arbeiten kann - ein Segen, wenn man im ländlichen Teil Englands lebt. Durch seinen visuellen Ansatz ist Trello perfekt, um es unterwegs auf mobilen Geräten zu nutzen!

Andere Funktionen wie Todoist Smart Schedule (welches KI-basierte Ansätze nutzt) und Trellos Karten-Zurückstellen-Funktion helfen mir dabei, überfällige Aufgaben zu organisieren, die ich im Laufe der Woche abschließen will, für die ich aber Zeit finden muss.

Die morgendliche E-Mail-Bewältigung ist für meine Tagesroutine wichtig. Hier rettet mich Newton*. Newton bündelt all meine E-Mail-Clients an einem Ort, was eine saubere Lösung für all die Funktionen ist, die ich aktuell in Fernarbeit ausübe. Die Funktionsvielfalt ermöglicht es mir, E-Mails mit Sendungsverfolgung zu versenden, wodurch ich nachverfolgen kann, ob eine Mail vom Empfänger gelesen wurde.

Ein weiterer Bonus ist die Möglichkeit, über das Plugin arbeitsbezogene Aufgaben oder Notizen an Trello anzuheften.

Produktivitätshilfen für die tägliche Arbeit

Produktivitäts Apps

Wenn ich mit der Arbeit beginne stelle ich sicher, dass ich weiß, in welchen Zeitzonen sich all die Leute befinden, mit denen ich zusammenarbeite. Dadurch kann ich die Projekte, an denen ich beteiligt bin, in der richtigen Reihenfolge organisieren. Um das zu überblicken, nutze ich eine nützliche App, die sich Timezone.io nennt. Da ich mit Teams aus Indien, den USA und Deutschland zusammenarbeite, muss ich die Arbeitszeiten auf der ganzen Welt im Auge behalten.

Nach einer kurzen Prüfung von Timezone stürze ich mich auf die tägliche Arbeit. Es gibt eine Menge von Hilfsmitteln, die ich im Lauf des Tages in verschiedenen Situationen nutze, und die ich jedem gleichgesinnten Produktivitäts-Fan empfehlen würde:

  • Meetings

Obwohl ich sehr auf den Google Calendar schwöre, nutze ich noch einen weiteren Slack Bot, der mir dabei hilft, einen Überblick über meine täglichen Meetings zu behalten. Das Cisco Spark Meeting Notes Plugin für Slack lässt dich jeden Morgen eine Direktnachricht mit einer Tagesübersicht über deine Termine erhalten, indem es direkt auf Daten aus deinem Kalender zugreift. Es lässt sich sehr leicht einrichten und funktioniert super, um startklar für den Tag zu werden und Tagesordnungspläne vorzubereiten, um deine Meetings produktiv zu gestalten.

  • Konzentriert bleiben

Wenn es richtig hektisch wird, fühlt es sich manchmal so an, als wenn alle Tage einer Woche zu einem einzigen verschmelzen würden, an dem nichts richtig erledigt wird. Uralte Methoden wie die Pomodoro-Technik, wo du einen Wecker stellst, um in einer fünfundzwanzigminütigen Sitzung intensiv zu arbeiten und dann 5 Minuten Pause zu machen, helfen erwiesenermaßen dabei, fokussiert zu bleiben. Aber warum sollte man diese Praxis nicht noch verbessern? Nützliche Apps wie FocusList lassen dich diese Wecker stellen und mit zu erledigenden Aufgaben verknüpfen. Dieser einfache Mix aus To-Do-Liste und Wecker bietet eine großartige Möglichkeit, um sowohl die einzelne Aufgabe, als auch das große Ganze im Blick zu behalten.

Eine andere, noch interaktivere Konzentrationshilfe ist Forest, das dank seiner spielerischen Art hervorragend für Schüler und Studenten ist.

  • Gewohnheiten analysieren

Es ist wichtig, dass du alle Gewohnheiten in deinem Alltag nachverfolgen kannst. Ob du gerade mit dem Joggen angefangen oder mit dem Rauchen aufgehört hast, all diese Schnittstellen nachzuverfolgen hilft dir dabei, es konsequent durchzuhalten und Schwachstellen zu identifizieren. Strides ist ein Programm, das ich sehr hilfreich finde, um alle Gewohnheiten oder selbst gesetzten Ziele im Auge zu behalten.

  • Zeiterfassung

Über den Tag hinweg Stunden zu erfassen, insbesondere bezüglich der Arbeit für Klienten, ist etwas, das ich jetzt schon seit etwa 12 Monaten sehr erfolgreich bewältige. Sehen zu können, woran (und für wen) ich gearbeitet habe, hilft mir dabei, den Wert meiner Zeit zu bestimmen. Hours ist ein großartiges Instrument zur Zeiterfassung (mit iOS- und Web-Anwendungen), mit dem du ganz einfach die Stunden, die du an jedem Projekt arbeitest, festhalten kannst. Anhand von Berichten kannst du überprüfen, wie viel Zeit du womit und für welchen Kunden verbracht hast. Hours ist perfekt für Selbständige oder Freiberufler, eignet sich aber wirklich für jeden, der seine Arbeitszeit genau erfassen will.

  • Organisation von Dokumenten

Dokumente einzuscannen kann nervig sein, was häufig zu hohen Papierstapeln führt, die Platz auf deinem Schreibtisch oder in deinem Büro fressen. Scanbot ist ein Programm, das ich sehr nützlich finde, um Dokumente meinem Evernote oder anderen Diensten hinzuzufügen. Mit einem einfachen Scan erfasst es das Dokument und bereitet es für eine Konvertierung ins PDF-Format oder eine Übertragung aufs Notebook über Evernote auf.

Auf produktive Weise entspannen

Auf produktive Weise entspannen

Es gibt noch ein paar weitere Apps, die ich nutze, um eine Pause zu machen, etwas Ruhe zu haben und um mich während meiner Ruhe- und Pendelzeiten über die wichtigsten Neuigkeiten informiert zu halten:

  • Auf dem Heimweg

Ob in der Mittagspause oder auf dem Heimweg: es bereitet mir viel Freude, mir ein paar Minuten zu nehmen, um etwas neues zu lernen. Eine Podcast-App wie Overcast hilft mir dabei, über die neuesten Startup- und Wellness-Podcasts informiert zu bleiben. Das Programm beschleunigt dabei sogar den Podcast, wodurch es den durchschnittlichen 30-minütigen Podcast um bis zu fünf Minuten verkürzt. Eine weitere sehr nützliche App für schnelles Lernen ist Blinkist*. Dieses Programm fasst beliebte Bücher aus dem Bereich Non-Fiction zusammen und liest sie dir in höchstens 15 Minuten vor. Beeindruckend, oder?

  • Abschalten

Um die Wahrscheinlichkeit zu vermindern, irgendwann einen Burnout zu erleiden, ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass du jeden Tag - sei es morgens oder abends - einen Moment für dich selbst hast. Eine App wie Mindfulness versorgt dich mit Meditation für unterwegs, und über eine Statistik-Funktion verfolgst du deine Fortschritte. In der Welt der Apps gibt es eine Menge geführter und ungeführter Meditationshilfen für den Einstieg. Noisli ist eine weitere Möglichkeit, bei der Arbeit entspannt zu bleiben, indem es “produktive” Klänge aus Umgebungen wie einem Café oder einem Wald abspielt, wodurch du störungs- und textfreie Musik oder Hintergrundgeräusche hören kannst, die dir bei der Arbeit helfen.

Ich liebe es, all diese Produktivitäts-Apps und Helferlein in meinem Alltag zu nutzen. Deine Auswahl kann anders sein, aber das wichtigste ist, regelmäßig zu überprüfen, wie du sie in deinem Alltag nutzt, um sicherzugehen, dass sie dir noch dabei helfen, deine Ziele zu erreichen. In meinem Fall helfen mir diese Apps dabei, mein Leben als Student, ambitionierter YouTuber und Fernarbeiter für ein paar phantastische Startups auf produktive Weise zu organisieren.

Wie sieht deine Auswahl von Produktivitäts-Apps aus? Erzähle es uns unten in den Kommentaren.

Siehe auch: Dein Weg zur Produktivität mit der Pomodoro-Methode [Einführungsvideo]

* Der Autor hat berufliche Verbindungen mit den Apps Newton und Blinkist.