<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=44935&amp;fmt=gif">

Wie Stress am Arbeitsplatz erkannt und bekämpft werden kann

Erkenne die Symptome der seelischen Belastung deines Teams

In deinen Augen sind deine Team-Mitglieder Produktivitäts-Superstars. Du bringst erstklassige Projekte über die Ziellinie. Du gehst deine To-Do-Listen mit Strategie und Zuversicht an. Du löschst so ziemlich alle Problem-Feuer, ohne ins Schwitzen zu geraten.

Zumindest ist es das, was du gerne sehen möchtest. Wenn du jedoch deine rosarote Brille abnimmst und genauer hinschaust, erkennst du tatsächlich Nervosität, Reizbarkeit, psychische Erschöpfung und Müdigkeit.

Leider ist beruflicher Stress und Team-Überforderung erschreckend häufig anzutreffen. In einer Umfrage geben 52% der Arbeitnehmer an, dass sie bei der Arbeit gestresst seien. Eine Untersuchung des internationalen Unternehmens der Wirtschaftsbranche Deloitte ergab, dass 64% der Führungskräfte die Überforderung der Mitarbeiter als ein dringendes und wichtiges Thema ansehen.

Wir verfallen mitunter dem Glauben, dass sich die Stressfaktoren am Arbeitsplatz von selbst lösen werden. Nur noch diese Woche durchstehen ... oder dieses Quartal ... oder dieses Projekt ... dann wird alles besser!

Dies ist jedoch nicht der Fall. Überforderung und seelische Belastung gehen weiter. Es liegt in der Verantwortung der Führungskraft, den Stress am Arbeitsplatz zu erkennen und zu bewältigen. Es ist nicht an der Zeit, den Kopf in den Sand zu stecken und so zu tun, als wäre alles in Butter.

“Es wäre ziemlich unverantwortlich, ein Team zu führen, ohne Rücksicht auf Arbeitsbelastung und geistige Gesundheit der Mitarbeiter zu nehmen“, sagt Michael Janiak, Mitbegründer und Kreativ Direktor der Agentur für digitales Design und E-Commerce Pattern.

Ein Monitoring der seelischen Belastung und des emotionalen Zustands deines Teams ist keine einfache Aufgabe, aber machbar. Lass uns untersuchen, wie du die Anzeichen einer Überforderung in deinem Team erkennen und wie du die Belastung verringern kannst. Führe dein Team zu mehr Erfolg (und zu weniger Stress am Arbeitsplatz).

Ist dein Team überfordert? Hier kommen Tipps gegen Stress am Arbeitsplatz

Wäre es nicht hilfreich, wenn jedes Mal bei beruflichem Stress und Überforderung ein ohrenbetäubender Alarm ausgelöst würde?

Nun, wir können nicht versprechen, dass Symptome der seelischen Belastung und Stressfaktoren so offensichtlich sind wie Sirenen und Blinklichter. Wenn du dich jedoch bemühst, genau zu beobachten, wie sich dein Team fühlt und wie die Teamarbeit funktioniert, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit einige der folgenden Warnsignale bemerken.

1. Das Energie-Niveau sinkt

Wenn dein aktives und enthusiastisches Team nicht mehr harmonisch zusammenarbeitet, ist es an der Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen.

“Es ist ein Warnzeichen, wenn jemand, der normalerweise engagiert und proaktiv ist, sich ausschließlich reaktiv, depressiv und überarbeitet fühlt," sagt Amanda Goetz, Marketing-Vizepräsidentin bei The Knot Worldwide, einem amerikanischen Medienunternehmen.

Psychiatrische Studien belegen, dass arbeitsbedingter Stress Erschöpfung, Angespanntheit und Müdigkeit hervorruft.

Ist dir das schon mal passiert? Obwohl eine lange To-Do-Liste auf dich wartete, wähltest du stattdessen ein Nickerchen. Erkennst du dich wieder? Ja, das dachten wir uns. Hier ging es nicht etwa um eine faule Phase, sondern es handelte sich um eine physiologische Reaktion auf mentalen Druck und beruflichen Stress.

2. Die Arbeitsqualität nimmt ab

Normalerweise vertraust du deinem Team. Es arbeitet nahezu fehlerfrei und ohne Aufsicht, aber in letzter Zeit scheint die Qualität zu sinken.

“Einige verräterische Anzeichen, auf die ich achte, sind: unvollständige Arbeit, verminderte Produktivität, geringere Arbeitsqualität und ungewöhnliche Fehler,“ sagt Dora Onyschak, Regional Vize Präsidentin des Personalberatungsunternehmens Robert Half mit Sitz in New Jersey.

Mangelndes Engagement kann definitiv ein großer Teil des Qualitätsverlustes sein. Allerdings behindert zu viel Stress auch den Fokus auf das Wesentliche, die Arbeit wird verzögert und die Fehlerquoten erhöhen sich. Eine Studie, veröffentlicht bei der PubMed Central (PMC - ein digitales Repository), berichtet, dass sich Fehler bei z.B. medizinischem Pflegepersonal verdreifachen, wenn sie in 12-Stunden-Schichten statt in 8,5-Stunden-Schichten arbeiten.

Das ergibt Sinn. Ein gestresstes und überarbeitetes Team hat nicht die Zeit, nicht die mentale Energie und Willenskraft der Qualität viel Aufmerksamkeit zu schenken.

3. Emotionen gehen unter die Haut

Hast du bemerkt, dass du bei außergewöhnlichem Stress, schroff und kurz angebunden mit den Menschen in deiner Umgebung umgehst? Gleiches gilt für dein Team.

Beruflicher Stress bei deinem Team

Achte darauf, ob "E-Mails, Erwiderungen und Antworten deiner Leute kürzer und knapper ausfallen“, sagt die Wirtschaftsanwältin Bärí A. Williams, Leiterin der Rechtsabteilung von Human Interest, Inc.

Es gibt viele Symptome für seelische Belastung und Stress, aber Reizbarkeit und Wut stehen definitiv ganz oben auf der Liste. Wenn also dein Team, sich viel brüsker als sonst aufführt, handelt es sich möglicherweise um Stress am Arbeitsplatz.

Eine Sache noch...

Die hier aufgezählten drei Symptome für seelische Belastung können dir Aufschluss darüber geben, wie sich dein Team fühlt. Wichtig zu wissen aber ist, dass Menschen auf unterschiedliche Weise mit beruflichem Stress und geistiger Müdigkeit umgehen.

"Möglicherweise äußert sich Stress bei der Arbeit sehr unterschiedlich und vielleicht völlig anders als erwartet," sagt Bärí Williams. „Ein Mitarbeiter deines Teams kann schlecht gelaunt, mürrisch und dennoch vollkommen ruhig erscheinen. Ein anderer kann extrovertiert und sogar interaktiv reagieren. Einige tun gerade das Nötigste, weil sie sich langweilen. Also gehe auf deine Leute zu, zeige ihnen, wie wichtig dein Team für dich ist. Kreiere eine positive Umgebung und frage sie, wie es ihnen geht und was sie brauchen.“

 

Dora Onyschak, Regional Vize Präsidentin des Unternehmens <em>Robert Half</em>

 

“Einige verräterische Symptome von beruflichem Stress und Überforderung, auf die ich achte sind: unvollständige Arbeit, verminderte Produktivität, geringere Arbeitsqualität und ungewöhnliche Fehler.“

-Dora Onyschak, Regional Vize Präsidentin des Personalberatungsunternehmens Robert Half mit Sitz in New Jersey

 

Stressbewältigung in deinem Team

Erkanntest du beim Lesen der obigen drei Warnsignale Ähnlichkeiten mit deinem Team? Dachtest du vielleicht: "Oh, verflixt ... genau das passiert in letzter Zeit mit meinen Leuten."

Keine Panik. Stress bei der Arbeit, Überbeanspruchung und seelische Belastung kann man identifizieren, bewältigen und überwinden. Jedoch ist dies nicht mit einer Pizza-Party oder einem freien Nachmittag in den Griff zu bekommen. Es wird ein Umdenken der Unternehmenskultur und Änderungen der Arbeitsweise bei deinem Team erforderlich werden.

Wenn du also feststellst, dass dein Team durch Stress im Berufsalltag überfordert wird, reagiere sofort darauf und stelle das Team-Gleichgewicht so schnell wie möglich wieder her. Aber was bedeutet das? Der Kreativ Direktor Michael Janiak berichtet, dass er und sein Team schnell verschiedene Szenarien durcharbeiten, darunter sind in erster Linie folgende Überlegungen und Tipps gegen Stress am Arbeitsplatz zu nennen:

  • Kann mit einem Teammitglied die Arbeitslast geteilt werden?
  • Kann eine Frist etwas verschoben werden, um dem Projekt eine Atempause zu geben?
  • Kannst du dich eventuell kurzfristig auf weniger konzentrieren und zweitrangige Projekte etwas zurückstellen?
  • Benötigt ein Teammitglied eventuell einen freien Tag, um sich neu zu orientieren und die Batterien wieder aufzuladen?

Grundsätzlich solltest du ein offenes Gespräch mit deinem Team anstreben, um die aktuelle Situation zu bewerten und im Einzelnen zu diskutieren, wie das Problem zumindest vorübergehend angegangen werden kann. Dies entlastet erstmal die Schultern deines Teams, während du daran arbeiten kannst, bessere Strategien auszuarbeiten um dem beruflichen Stress Herr zu werden.

Vier Möglichkeiten einer Stressbewältigung

Lass uns über diese "besseren Strategien" sprechen. Hier gilt das alte Sprichwort: Angriff ist die beste Verteidigung.

Die seelische Belastung deines Teams zu beseitigen, kann schwierig sein. Die oben beschriebenen Tipps gegen Stress am Arbeitsplatz können zuerst einmal einen Knüppel zwischen die Speichen der Projekt- und Zeitplanung werfen.

Natürlich muss gehandelt werden, wenn es brennt. Wenn die ersten Brandherde gelöscht sind, solltest du Schritte unternehmen, die verhindern, dass es wieder zu einer Überforderung und zu Symptomen einer seelischen Belastung kommt.

1. Organisiere das Chaos und reduziere den beruflichen Stress

Überforderung hängt nicht immer damit zusammen, dass zu viel anliegt, sondern manchmal geht es einfach darum, nicht zu wissen, wo man anfangen soll, weil die Projekte, Tasks und Ziele ein einziges Wirrwarr sind.

Du und dein gesamtes Team können davon profitieren, wenn euer Arbeitstag gut strukturiert und organisiert wird. Dadurch bekommst du nicht nur ein klares Verständnis dafür, was als nächstes zu bearbeiten ist, sondern verschwendest auch keine unnötige Zeit damit, nach dem zu suchen, was benötigt wird. (Laut der amerikanischen Unternehmensberatung McKinsey verbringt der durchschnittliche Arbeitnehmer 20% seiner Arbeitszeit, um Informationen zu suchen.)

Hier kann Trello eine praktische und hilfreiche Lösung sein. Du kannst ein Team-Trello-Board erstellen, das jedem Einblick über die Fälligkeitsdaten und über die aktuellen Projekte gibt. Das vermeidet endlose E-Mail-Threads und — Tschüss, überfüllte Inbox!

Darüber hinaus erleichtern Trello-Checklisten die Aufteilung großer Projekte in kleinere, besser handelbare Schritte und Aufgaben. Es ist eine todsichere Methode, große, brenzlige Projekte weniger entmutigend und damit weniger stressig erscheinen zu lassen.

Mit Trello-Checklisten verringerst du den Stress deines Teams

2. Achte auf dich selbst

Laut der kalifornischen Plattform Glassdoor nehmen nur 23% der US-Arbeitnehmer ihre gesamte berechtigte Freizeit in Anspruch.

Warum? Es gibt viele Gründe, aus Angst im Job ins Hintertreffen zu geraten, bis hin zu Schuldgefühlen. Einer der Gründe liegt an einer weitverbreiteten amerikanischen Unternehmenskultur, die Urlaub weder fördert, noch priorisiert. Zwei Drittel der Arbeitnehmer geben an, dass Urlaubs- und Freizeiten von ihren Unternehmen stiefmütterlich behandelt werden.

Wenn man sieht, dass der Chef lange arbeitet, verspürt man ungewollt einen erhöhten Druck, diesem Beispiel zu folgen.

"Der Schlüssel Nummer Eins für Führungskräfte ist meines Erachtens, auf sich selbst zu achten," teilt Amanda Goetz mit. “Auf meiner Agenda blockiere ich Zeiten für mein Sporttraining, veranstalte Walking-Meetings und nehme kein Blatt vor den Mund, wenn es um Urlaub geht. Dies ermöglicht es mir, auch an mich zu denken.“

3. Regelmäßige Checks der "Team-Stimmung"

Ehrliche Gespräche sind ein Muss, wenn du feststellst, dass dein Team überfordert ist. Sie können aber auch eine präventive Maßnahme sein. Je besser du dich mit den Gefühlen aller im Team auskennst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass beruflicher Stress aufkommt.

"Jeden Donnerstag haben wir einen sogenannten Stimmungs-Check, ein Pausen-Ritual, bei dem das gesamte Team zusammenkommt," erklärt Michael Janiak. "Wir reden in diesem Meeting nicht viel über Projekte oder Termine, wir reden darüber, wie die Woche war. Wir berichten über unsere individuellen Ergebnisse, über unsere Team-Leistung, unsere geistige Gesundheit, unsere Arbeitsbelastung, über unsere Kunden und über das, was wir fühlen."

Der wöchentliche Stimmungs-Check benötigt nur etwa eine halbe Stunde, ein einfacher Schritt, um miteinander in Verbindung zu bleiben und Stress am Arbeitsplatz zu vermeiden.

4. Halte dich an eine „Politik der offenen Tür“

Hier eine alarmierende Statistik: 75% der Arbeitnehmer glauben, dass Ansprechbarkeit und Zugänglichkeit die wichtigsten Eigenschaften eines effektiven Managers sind, aber nur die Hälfte glaubt, tatsächlich einen aufgeschlossenen Chef zu haben.

Wie stellst du sicher, dass sich dein Team mit seinen Fragen und Herausforderungen nicht alleine fühlt und dass Feedback auf fruchtbaren Boden fällt?

"Stelle dich für Einzelgespräche deinem Team zur Verfügung“, rät Dora Onyschak von Robert Half. "Je zugänglicher du bist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich deine Mitarbeiter wohl fühlen."

Dies ist besonders wichtig für die Teammitglieder, die ihren Stress möglicherweise nicht in einer Gruppe ausdrücken möchten. Unabhängig davon, ob du deinen Terminkalender zugänglich machen möchtest, damit sich Mitarbeiter dort eintragen können oder ob du dich für regelmäßige "Gesprächszeiten“ entscheidest. Finde einen Weg, deinem Team jederzeit ein offenes Ohr zu bieten!

 

Michael Janiak, Mitbegründer und Kreativ-Direktor der Agentur für digitales Design und E-Commerce <em>Pattern</em>.

 

"Jeden Donnerstag haben wir einen sogenannten Stimmungs-Check, ein Pausen-Ritual bei dem das gesamte Team zusammenkommt.

Wir reden in diesem Meeting nicht viel über Projekte oder Termine, wir reden darüber, wie die Woche war. Wir berichten über unsere individuellen Ergebnisse, über unsere Team-Leistung, unsere geistige Gesundheit, unsere Arbeitsbelastung, über unsere Kunden und über das, was wir fühlen."

- Michael Janiak, Mitbegründer und Kreativ-Direktor der Agentur für digitales Design und E-Commerce Pattern

Geht es deinem Team wirklich so gut, wie du glaubst?

Es ist großartig, dass du denkst, dein Team ist eine Gruppe unfehlbarer Produktivitäts-Superstars. Lass dich jedoch nicht von einer optimistischen Sichtweise blind machen.

Überforderung im Team ist keine Einbahnstraße. Deine Mitarbeiter sind dafür verantwortlich dich zu informieren, wenn sie an ihre Grenzen stoßen. Es ist jedoch auch deine Aufgabe als Führungskraft, Leistungen und Emotionen im Auge zu behalten und Probleme zu lösen, bevor sie in Stress und seelische Belastung ausarten. Vermeide, dass Arbeit krank macht!

Hört sich das hart an? Nun, niemand hat gesagt, dass Leader zu sein, ein einfacher Auftritt sei. Dieser Leitfaden hilft dir, Überforderung und Stress im Job zu identifizieren und zu beheben. So wird dein Team seine besten Leistungen erbringen und euer Wohlbefinden wird nachhaltig gesteigert.


Lass uns deine Meinung wissen. Es wäre gut, von dir zu hören. Du findest uns auf Twitter (@trello

Siehe auch: Wie beginne ich in meinem Mitarbeiterteam mit der Scrum Methode und mit Trello?